Was ist das Enneagramm?

Das Persönlichkeitsmodell des Enneagramms hat Wurzeln bis hinein in die antike Philosophie und frühchristliche Theologie. 1916 wurde es von G.I. Gurdjieff nach Europa gebracht und dort sowie in den USA weiterentwickelt. Seit den 1990er-Jahren wurde und wird es u.a. in pädagogischen, pastoralen und therapeutischen Kontexten angewendet.

Insbesondere von Vertretern humanistisch-psychologischer Verfahren wird es gerne in die Praxis der Arbeit mit Menschen integriert. Neuerdings findet es vermehrt Einsatz in wirtschaftlichen Kontexten, vor allem im Berich Coaching und Personalentwicklung.

Es kann wirkungsvoll Menschen helfen:

> sich selbst tiefer und besser zu verstehen und Entwicklungswege zu beschreiten

mit Partnerschaftskonstellationen befriedigender umzugehen und sich zu Entwicklungen gegenseitig herauszufordern,

Gruppen- und Teamprozesse effektiver anzuleiten und Konflikte zu lösen.

 

Mehr Info zum Enneagramm

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.